Efri-Núpur

Efri–Núpur, Bauern­hof. Auf dem Fried­hof liegt die Dichter­in Vatns­enda–Rósa begraben. Ihr Grabstein wur­de 1965 von der Frauen­ver­einig­ung des Bezirks gestiftet. Von hier führt ein Reit­p­fad nach Süden zur Hocheb­ene Arn­ar­vatns­heiði.