Hauganes

Árskógsströnd, flaches Unterland entlang der Küste zwischen dem früheren Hof Hillur und dem Pass Hámundarstaðaháls. Reiche Vegetation, gute Landwirtschaft, dicht besiedelt. Die beiden Siedlungskernen Hauganes und Árskógssandur leben von Fischfang und Lebensmittelproduktion. In Árskógssandur ist die Anlegestelle für die Fähre Sævar zur Insel Hrísey, die man die Perle des Eyjafjörður nennt. Weiterhin arbeitet hier die Brauerei Kaldi, in der auch Besichtungen angeboten werden. Von Hauganes aus kann man Walbeobachtungstouren durch den Eyjafjörður machen. Im selben Ort ist das Unternehmen Ektafiskur zu Hause, das für seine Produktion von Salzfisch bekannt ist. Für Besucher der Gegend gibt es viele Angebote, sodass jeder etwas Passendes finden kann.