Hrauneyjafoss

Hrauneyjafoss, ehemals 29 m hoher Wasserfall, der 1982 nach Inbetrieb­nahme des Kraftwerks Hrauneyjafossvirkjun verschwand. Kapazität des Kraftwerks 210 MW. Von hier wird das unbemannte, vollautomatische Kraftwerk Sigalda ferngesteuert.