Hvítá

Hvítá, mit 117 km längst­er Fluss in West­is­land und ein­er der best­en Lachs­flüsse des Land­es. Der Haupt­arm kommt vom Gletscher Ei­ríks­jök­ull. Wass­ermenge an der Münd­ung im Durchschnitt ca. 170 m3/sek. Einer der erst­en Lachsflüsse, der an Ausländer vermi­et­et wur­de. 1648 baute der Niederländer Jo­han Mom aus Rott­er­dam an der Münd­ung eine Angler­hütte.