Kirkjuá

Klyppsstaður, verlassener Pfarrhof. Kleine Kirche steht noch, wird aber nicht mehr benutzt. In der Nähe ein hübscher Wasserfall im Fluss Kirkjuá, der früher Schäden anrichten konnte, wenn er über die Ufer trat. Ein Pfarrer von Klyppsstaðir wurde einmal unter einer Lawine aus der Schlucht Kirkjuárgil begraben. Der Pfarrer kam in der Lawine um, doch ein Schüler, der bei ihm war, konnte sich unter dessen Knie retten.