Kolugljúfur

Kolugljúfur, imposante Schlucht am Fluss Víðidalsá mit den Wasserfällen Kolufossar. Die Schlucht ist nach dem Trollweib Kola benannt. Kola soll die Schlucht gegraben und sich dort aufgehalten haben. Eine Senke im westlichen Teil der Schlucht heißt Kolurúm, das Bett der Kola. Etwas entfernt liegt der Hügel Koluhóll, der ein gefährlicher, verwunschener Platz ist. Kola soll zusammen mit ihrem Schatz unter diesem Hügel begraben sein.