Loðmundarfjörður

Loðmundarfjörður, 6–7 km langer, tiefer Fjord, an den sich ein breites, grasiges und an vielen Stellen sumpfiges Tal anschließt. Das Tal teilt sich beim Berg Herfell (1064 m) in zwei Seitentäler: Bárðarstaðadalur und Norðdalur. Eindrucksvolle Berge umrahmen Fjord und Tal. Von der Südseite führt ein Reitpfad über Hjálmárdalsheiði nach Seyðisfjörður. Früher gab es in Loðmundarfjörður 10 Bauernhöfe. Heute ist die gesamte Region verlassen.