Meyjarþúfa

Meyjarþúfa, (dt. Jung­frauen­höhe), klein­er Grashügel zwischen Harð­bak­ur und Hraun­hafn­ar­vatn, 200–300 m südlich der Straße. Ein klein­er Stab marki­ert die An­höhe. Der Sage nach sollen alle Bewohner der Reg­ion mit Ausna­hme von ein­er Frau und ein­em Mann ein­er Seuche zum Op­fer gefallen sein. Sie tra­fen sich auf dem Grashügel und leg­t­en den Grund­stein dafür, dass die Reg­ion nicht aus­ster­ben würde.