Selfoss

Selfoss, liegt am Fluss Ölfusá, 57 km. von Reykjavík entfernt. Der Bau einer Brücke über die Ölfusá im Jahre 1891 – damals das größte Bauwerk Islands – trug maßgeblich zum Wachstum der Stadt bei. 1945 wurde eine neue Brücke gebaut. Selfoss ist heute die größte Stadt Südislands und Zentrum für Dienstleistung, Industrie und Handel. Die Touristeninformation befindet sich in der Stadtbibliothek.

Die Auswahl an Unterkünften reicht von einem Hotel über mehrere Gästehäuser bis hin zum Campingplatz. In Selfoss gibt es empfehlenswerte Restaurants und Cafés, außerdem ein Freibad mit Dampfbad und Whirlpool, ein Kino und mehrere Gallerien. In Svarfhóll am Rande von Selfoss befindet sich ein schöner 9-Loch- Golfplatz am Ufer des Ölfusá-Flusses. Im Norden der Stadt befinden sich der Wald Hellisskógur und schöne Wanderwege entlang des Flusses Ölfusá mit Blick auf den Golfplatz.

Selfoss ist der Sitz der größten Milchfabrik des Landes. Die Ringstraße, auch Nationalstraße 1 genannt, führt durch die Stadt.