Stóra-Dímon

Stóra–Dímon, (178 m), all­ein­stehend­er Berg, der sich deut­lich aus der Schwemm­landeb­ene abhebt. Hieß früher Rauðuskriður und wird unt­er dies­em Namen in der Njáls Saga erwähnt.