Svefneyjar

Svefneyjar, etwa 52 Inseln 2–3 Seemeilen östlich von Flatey. Dort lag kurzzeitig ein Hauptbauernhof, heute verlassen. Hier wurde der Naturwissenschaftler, Dichter und Aufklärer Eggert Ólafsson (1726–1768) geboren. Er gehörte zu den bedeutendsten Isländern des 18. Jahrhunderts. Seine berühmteste Schrift ist ein Reisebericht, der nach einer Forschungsreise durch Island entstand, die er zusammen mit Bjarni Pálsson in den Jahren 1752–57 unternommen hatte. Das Buch erschien 1772 in dänischer Sprache in Kopenhagen und wurde bald ins Deutsche, Französische und Englische übersetzt. Es war lange die wichtigste wissenschaftliche Quelle über Island und dessen Bewohner. Eggert Ólafsson ertrank im Breiðafjörður.