Þorvaldseyri

Þorvaldseyri, Großbauernhof. Hieß früher Svaðbæli, wurde später aber nach Þorvaldur Björnsson (1833-1922) benannt, der den Hof im 19. Jahrhundert aus einer ärmlichen Kate zu einem Hauptbauernhof aufbaute. Seit 1960 wird in Þorvaldseyri Getreide angebaut. Außerdem wurden Versuche zum Anbau von Flachs, Weizen und Raps unternommen. Im Frühjahr 2011 eröffneten die Bewohner eine Ausstellung über den Vulkanausbruch im nahen Eyjafjallajökull 2010. Das Gebäude liegt direkt an der Nationalstraße.