Víðidalsá

Víðidalstunga, hi­stor­ischer Bauern­hof und Pfarr­hof zwischen Fitjaá und Víðidalsá. Im Besitz der Familie Vídalín vom 15. Jh. bis ca. 1900. Am bek­anntest­en unt­er den hier Ansässigen waren Páll Jóns­son Vídalín (1667–1727), Gesetzes­ver­tret­er, Dicht­er und Schul­meist­er, sowie Árni Magn­ús­son (1663–1730), der Verfass­er des Bauern­hof­reg­isters „Jarðabók“. Hier wur­de auch im Auftrag des Bauern Jón Há­kon­ar­son im 14. Jh. das Werk „Flat­eyj­ar­bók“ geschrieben, die um­fan­greichste isländ­ische Handschrift auf Kalbs­fell, die er­hal­t­en geblieben ist.