Víðimýri

Víðimýri, historischer Bauernhof und Pfarrhof. Hier lebte im 13. Jh. die Familensippe der Ásbirningar, u.a. die Vettern Kolbeinn Tumason und Kolbeinn ungi Arnórsson. Die Grassodenkirche von 1834–35 steht unter Denkmalschutz und ist in der Obhut des Nationalmuseums. Die Kirche steht Gästen während der Sommermonate offen.